SVP bedauert Angriff auf Schelb - St. Galler Tagblatt vom 27. August 2016

GOSSAU. Diese Woche sollte ein verunglimpfendes Inserat über den Stadtparlamentarier Remo Schelb erscheinen (Tagblatt von gestern). Nach Schelb nimmt nun auch dessen Partei, die SVP, Stellung. Das Vorgehen sei «sehr perfide» gewesen, man bedauere den Vorfall und sei sich keiner Streitigkeiten bewusst. Die SVP stehe für eine direkte Kommunikation ein und bedaure es, dass die Urheber nicht das Gespräch gesucht hätten. (pd/jw)

Drucken